Projekte

FLUX-Patenschaften

Die durch uns vermittelten Patenschaften sollen den Flüchtlingen helfen, sich sowohl sprachlich als auch im Alltag in ihrer neuen Heimat besser zu orientieren, integrieren und organisieren.
Unser Sprachkursteam ist den Flüchtlingen bei der Vermittlung von Deutschkursen in Hildesheim durch zahlreiche Kontakte behilflich. Wünschenswert ist es, diese regelmäßigen Lerneinheiten durch Sprachpatenschaften zu unterstützen. Hierbei sind wir bei der Zusammenstellung von Lehrmitteln behilflich und stellen entsprechende Bücher zur Verfügung. Für diese spannende und lebendige Aufgabe suchen wir dringend Sprachpaten. Desweiteren besteht die Möglichkeit, alltagsbegleitend eine Patenschaft zu übernehmen, um die Integration vor Ort zu erleichtern. Unser vorhandenes Netzwerk steht hierbei jederzeit zur Verknüpfung zur Verfügung und detaillierte Übersichten werden den Paten ausgehändigt.
Eine Verknüpfung von Sprachpatenschaft und Alltagsbegleitung ist ebenfalls möglich und optimal für unseren neuen Mitmenschen.

FLUX – Schule

Die Flüchtlingssituation ändert sich und damit auch die Bedürfnisse unserer Neubürger. Immer häufiger werden wir nach Sprachunterstützung gefragt. Da in unserer Café-Atmosphäre häufig die notwendige Ruhe zum Erlernen der Sprache nicht gegeben ist, hat uns die Stadt großzügiger Weise nochmals zwei Räume angemietet, die ab Ende Februar 2017 als FLUX-Schule zur Verfügung stehen. Das Ziel der FLUX Schule lautet, Inhalte aus den professionellen Sprachkursen unter Begleitung zu vertiefen oder Lücken aufzuholen. Hier suchen wir laufend interessierte Unterstützerinnen und Unterstützer. Lehrmaterial und Begleitung der Ehrenamtlichen Helfer ist gewährleistet.

  • Vormittags Frauensprachkurs mit Kinderbetreuung

Seit Januar 2017 bieten die Johanniter einen Frauensprachkurs bei FLUX an, der ab Ende Februar aufgrund der großen Nachfrage durch einen zweiten ergänzt wird. So ist es möglich, dass in der „FLUX-Schule“ zur Zeit 40 junge Mütter in der sprachliche Erstorientierung montags bis freitags vormittags unterrichtet werden. Die Kinder sind währenddessen bei FLUXI in liebevollen Händen.
Diese erste Kursphase endet Anfang Juli 2017. Erfreulicherweise sind für Anfang August die Folgekurse bereits zugesagt.

  • Nachmittags Grundstruktur der deutschen Grammatik

Nachmittags in der Zeit von 14.30 – 17.30 Uhr an drei Tagen in der Woche wird die Grundstruktur der deutschen Grammatik gelernt. Eine strukturierte Folge von Arbeitsblättern soll Lernende und Helfer auf dem Weg in ein besseres Verständnis unserer doch schweren Sprache führen.
Helfer in der FLUX-Schule sind sowohl Lehrer von unserem Projekt „lernen und spielen“ als auch eine FLUX-AG, die Schüler des Goethegymnasiums ins Leben gerufen haben. Ihnen gebührt ganz besonderer Dank! Wir freuen uns sehr, dass sich so Schüler für die Integration der Neubürger einsetzen. Gern können auch andere Schulen sich in dieser Form bei der Arbeit von FLUX beteiligen.

FLUX-Auszugshilfe

Wir unterstützen Flüchtlinge, die aus dem Wohnheim ausziehen dürfen bzw. sollen.
Dabei helfen wir, die Umsetzung des Mietvertrags zu bewältigen (Genehmigung der Mietzahlung und der Erstausstattung sowie eines Darlehens für die Kaution durch das Jobcenter, Anmeldung beim Stromversorger, deutsches Müllsystem etc.). Weiter haben wir innerhalb unseres Teams ein Handwerkerteam, das bei kleineren handwerklichen Arbeiten, gelegentlich aber bis zum Aufbau einer Küche, hilft.

FLUX-Vermittlung

Das Erreichen eines Schulabschlusses, die Möglichkeit einer Ausbildung oder die Fortsetzung ihres Studiums sind für die Flüchtlinge eine notwendige Startbedingung. An dieser Stelle versuchen wir zu vermitteln und sind auf die Offenheit der Betriebe bezüglich Praktikumsstellen angewiesen.
Um bei Behördengängen zurechtzukommen, hilft oft eine persönliche Begleitung. Deshalb freuen wir uns immer über Helfer, die die Flüchtlinge dort unterstützen können.

Näh-Café

Aktueller Hinweis:
Das FLUX-Nähcafé ruht, da seit Herbst 2018 mittwochs in der Zeit von 10.00 – 13.00 Uhr im face to face, Bahnhofsallee 25, ein Nähcafé angeboten wird. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Einmal in der Woche treffen wir uns zum kreativen Miteinander im Fluxcafe.
Wir haben 8 Nähmaschinen, genügen Stoffe (freuen uns immer wieder über weitere Spenden!) und alles was man sonst noch zum Nähen braucht. Gemeinsam ändern wir Bekleidung, nähen Gardinen, Kissen und Bettzeug aber auch Eigenkreationen sind möglich. Wir orientieren uns immer an den Wünschen der Besucher.
Männer und Frauen sind willkommen. Auch freuen wir uns über neue Helferinnen und Helfer in unserem turbulenten Nähcafe.

FLUX kreativ

Jeden Mittwoch zwischen 18.00 und 19.30 Uhr wird es in der Senkingstraße musikalisch! Vier Musikpädagogen der Musikschule leiten Kinder und Jugendliche zu Musik in der Gruppe an. Es wird getrommelt, gesungen und Gitarre gespielt. Die Lehrer werden häufig schon den ganzen Tag erwartet. Ein tolles Projekt das der Freude, aber auch dem Aggressionsabbau dient. Ein großer Dank an die Musikschule!
(Stand Oktober 2017 – Das Projekt ruht zur Zeit – Gelder müssen erst wieder zugesagt werden.)

F L U X I – ein Kleinkindnest

Unsere ehemalige Kleiderkammer haben wir aufgrund dieses neuen Bedarfs aufgegeben und den Raum als Kleinkindnest FLUXI sehr gemütlich eingerichtet. Im FLUXI werden die Kleinkinder betreut, während die Mütter ihre Sprachfähigkeit verbessern.

FLUX-Weltküche. LOOK & Cook

Das Projekt Weltküche wird durch die Kooperation mit dem SkF ab November 2017 wiederbelebt. Unter dem Namen „Weltküche. Look & cook“ wird ab November dieses Jahres jeweils am ersten Montag im Monat ein internationales Mittagessen bei FLUX angeboten. Zusammen mit den geflüchteten Frauen soll die unterschiedliche nationale Küche eine Wertschätzung erhalten. Wunsch ist es, dass der eine oder andere, der in der Stadt seinen Arbeitsplatz hat, zukünftig an diesem Tag bei FLUX seine Mittagspause verbringt. Mal syrisch, mal somalisch, mal ….. wir freuen uns sehr darauf.
Die „Küche“ – Möbel, Arbeitsmaterial, Geschirr, Besteck….. – hat die verstorbene Mutter eines FLUX-Mitarbeiters gespendet. Es kann nur schön werden!